logbuchinklusion

Sonderpädagogik und Me(eh)r.
Allgemein Gelernt Schule Unterricht

Projektarbeit im Medienbereich (I)

Das Schuljahr ist im vollen Gange und ich rotiere auch extremst durch die Gegend mit Arbeit, Fortbildungen und Co..

Im vergangenen Halbjahr konnte ich mich für eine Medienfortbildung anmelden, die auch als Projektarbeit in der Schule mit einer Klasse umgesetzt werden soll. Hierbei konnte man zwischen 3 Medien wählen:

  • Hörspiel
  • Film
  • Homepage

In allen drei Bereichen geht es darum ein Produkt mit einer Klasse zu einem Schulthema zu erstellen. Ich entschied mich im Vorfeld für das Online-Modul, welches das Erstellen einer Homepage zum Ziel hatte.

Ich umreiße die Fortbildung nur kurz:

  • Homepage-Erstellung mithilfe eines Hostdienstes, der WordPress als Basis anbietet
  • Umgang mit WordPress-Plugins, Themes und Co. lernen
  • Umsetzung für den eigenen Unterricht in 2 Kompakttagen an der Schule mit einem Coach

Gedacht ist das Ganze ab der 7. Klasse, da Videoschnitt, Umgang mit Audio- und Websiteprogrammen doch recht komplex ist.

Für meine Klasse steht bald der erste Kompakttag an, sodass die Vorbereitungen derzeit anlaufen, da auch Unterrichtsblöcke damit verbunden sind, die vorher erledigt sein müssen. Hierunter fällt zum Beispiel die Definition und Verwendungsweise verschiedener Medien (z.B. Video -> Lernvideo), der Aufbau einer Homepage und auch die Aspektfindung (Thema war durch den Unterricht vorgegeben).

Nebeneffekt dieses Projektes ist, dass die Kinder zum Einen lernen, wie man eine Homepage erstellt, sich rechtlich absichert (Impressum, Datenschutz) und zum Anderen wie man sich auch bei Recherchearbeiten korrekt verhält (lizenfreie Bilder, Texte usw. suchen und finden, Quellenangaben, etc.). Des Weiteren wird das Projekt auch mit Geldern gefördert (bis zu 800€ pro Schule), mit denen man zum Beispiel Mikrofone für Hörspielerstellung kaufen könnte.

Teil 2 dieser Blogreihe folgt, wenn der erste Kompakttag rum ist und ich davon dann berichten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.